top of page
  • AutorenbildOpa Josl

Teufelsbrücke Finkberg

Die Teufelsbrücke wird in der Umgebung rund um Finkenberg oft auch als Teufelssteg bezeichnet, welche über den Tuxerbach führt. Die 70 m lange Brücke wurde im Jahre 1876 erbaut und bietet dir einen guten Blick auf die Tuxer Klamm, welche in 48 m Tiefe durch das Tal verläuft. Wie es der Name bereits vermuten lässt, ranken sich um die Teufelsbrücke zahlreiche Legenden. Der bekanntesten alten Tiroler Sage zu Folge hegten die Bauern des Dorfes schon früh den Wunsch einen Verbindungssteg über den wilden Tuxer Bach schlagen, jedoch wussten sie nicht genau wie sie diese konstruieren sollten. Sie baten darauf den Teufel um Hilfe, welcher sich auch sofort bereit erklärte das Holzkonstrukt zu errichten. Im Gegenzug verlangte er hierfür aber die Seele desjenigen, der die Brücke zuerst passiert. Ein kluger Bauer überlistete ihn daraufhin, indem er als erstes einen Ziegenbock über die Teufelsbrücke trieb, sodass der Teufel schreiend in die Hölle zurückkehren musste.


Neben dieser Sage ranken sich auch noch weitere Geschichten um die Entstehung und die Namensgebung der Brücke. So wird sich unter den Einheimischen auch oft erzählt, dass auf der hohen Brücke einst ein junger Mann sein uneheliches Kind verleugnete, woraufhin ihn der Teufel holte und er vom Steg hinab in die Klamm fiel.

19 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments

Rated 0 out of 5 stars.
No ratings yet

Add a rating
bottom of page