top of page
  • AutorenbildOpa Josl

Der Montafonertisch: ein Sinnbild für Traditionelle Werte und Handwerk

In der heutigen schnelllebigen Welt, in der Technologie und Fortschritt immer mehr Raum einnehmen, sehnen sich viele Menschen nach einem Stück traditioneller Handwerkskunst, das Gemütlichkeit und Authentizität ausstrahlt. Der Montafonertisch ist ein solches Stück. Dieser rustikale Tisch aus dem Montafon-Tal in Vorarlberg, Österreich, ist mehr als nur ein Möbelstück. Er verkörpert eine lange Tradition und hat eine besondere Bedeutung für die Menschen in dieser Region.


Die Herstellung eines echten Montafonertischs ist im wahrsten Sinne des Wortes ein „Handwerk“. Bereits im 17. Jahrhundert wurde der Original Montafonertisch in Feinarbeit hergestellt. So werden heute nach jahrhundertealter Tradition die Bänder in langwieriger Handarbeit hergestellt.


Typisch für den Montofanertisch ist die eingearbeitete Schieferplatte in der Mitte der Tischplatte, was sowohl als Abstellmöglichkeit von heißen Töpfen oder Pfannen dient, als auch als Schreibtafel zum Schreiben ermöglicht. Um diese Schieferplatte wird der Tisch nun mit verschiedenste aufwendig produzierte Einlegbänder in allen Farben und Holzarten versehen. Filigrane Muster. So werden für die Herstellung auch ausschließlich heimische Hölzer wie Birne, Kirsche, Eiche, Buche, Nuss, Ulme oder Ahorn verwendet. Jedes Band hat seinen bestimmten Namen. Sie heißen z.B. Gerstenkorn, Würfelband, Schrägband, Rautenband usw. Die alte Form des Montafonertisches ist entweder regelmäßig achteckig oder quadratisch mit abgeschrägten Ecken. Heutzutage ist er auch in vielen Größen und Formen erhältlich. Die jeweilige Holz- und Bänderzusammenstellung ist individuell und kann nach jedem persönlichen Wunsch zusammengestellt werden.


Der hohe Anteil an Handarbeit, die nur mit viel Erfahrung, handwerklichem Geschick und Gespür für das Material Holz ausgeführt werden kann, macht jeden Montafonertisch zu einem echten Unikat und Wertgegenstand.


Der Montafonertisch ist aber mehr als nur ein Möbelstück. Er symbolisiert Zusammengehörigkeit, Tradition und Gastfreundschaft. Früher wurden Montafonertische dem Brautpaar als Geschenk zur Hochzeit übergeben. An diesem Tisch kommen Familien, Freunde und Nachbarn zusammen, um gemeinsam zu essen, zu feiern und sich auszutauschen. Er ist ein Ort des Austauschs, an dem Erinnerungen geschaffen und Geschichten erzählt werden.

37 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

תגובות

דירוג של 0 מתוך 5 כוכבים
אין עדיין דירוגים

הוספת דירוג
bottom of page